Zeitschrift für Familienforschung (ZfF)
Journal of Family Research (JFR)

Träger

Das Staatsinstitut für Familienforschung an der Universität Bamberg trägt die redaktionelle Verantwortung für die wissenschaftliche Zeitschrift für Familienforschung/ Journal of Family Research (ZfF/JFR).

Erscheinungsweise und Verlag

Die Zeitschrift erscheint dreimal im Jahr und zwar im April, September und Dezember. Sie wird vom Verlag Barbara Budrich/Barbara Budrich Publishers vertrieben.

Herausgeberkreis

Für die inhaltliche Gestaltung der Zeitschrift ist der Herausgeberkreis zuständig.

Dem Herausgeberkreis gehören an Prof. Dr. Henriette Engelhardt-Wölfler (Leiterin des ifb, Geschäftsführende Herausgeberin), Prof. Dr. Anette Eva Fasang (Humboldt-Universität zu Berlin), Prof. Dr. Michaela Kreyenfeld (Hertie School of Governance, Berlin), Prof. Dr. Birgit Pfau-Effinger (Universität Hamburg), Prof. Dr. Matthias Pollmann-Schult (Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg), Prof. Dr. Norbert F. Schneider (Direktor des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung, Wiesbaden) und Prof. Dr. Ulrike Zartler (Universität Wien).

Redaktion

Die redaktionelle Arbeit betreut Dr. Kurt P. Bierschock (ifb), er wird vertreten von Dr. Florian Schulz (ifb). Judith Mallandain, M. A., und Silvia Friedrich unterstützen die Arbeit der Redaktion im Rahmen ihrer Tätigkeit als Sekretärin.

Inhalte

Die Zeitschrift veröffentlichte im Jahr 2018 deutsch- und englischsprachige wissenschaftliche Arbeiten aus allen Bereichen der Familienforschung.

Publiziert werden sowohl grundlegende als auch anwendungsorientierte Beiträge, insbesondere aus dem Bereich der empirischen Sozialforschung. Die eingereichten Manuskripte werden einem anonymisierten Begutachtungsverfahren durch mindestens zwei Gutachten unterzogen. Nur nach einem erfolgreich durchlaufenen Begutachtungsprozess werden die Beiträge in der Zeitschrift veröffentlicht.

Präsenz in Datenbanken

Die ZfF/JFR wird seit 2008 im Social Sciences Citation Index (Web of Science/SSCI, Clarivate Analytics) referiert und nach Verlagsangaben auch in folgenden Datenbanken oder Repositorien dokumentiert: CNKI, CNPeReading, Crossref, EBSCO, GBIGenios, GESIS, Google Scholar, IBR-Online, IBZ-Online, NSD, ProQuest Politics Collection, ProQuest Sociology Collection, ProQuest Social Science Premium Collection, PSYNDEX, PubPsych, scholars-e-library, SCImago, SSOAR und Ulrichsweb.

Open Access

Alle Aufsätze, die seit 1989 in der Zeitschrift für Familienforschung/Journal of Family Research erschienen sind, stehen (mit Ausnahme der jüngsten sechs Ausgaben) im Volltext und als kostenloser Download auf dem Social Sciences Open Access Repository (www.ssoar.info) zur Verfügung.

Seit Heft 1/2019 erscheint die Zeitschrift für Familienforschung/Journal of Family Research ausschließlich in englischer Sprache.

nach oben

Ein Stappel der Zeitschrift für Famlienforschung
Anschrift

Staatsinstitut für Familienforschung an der Universität Bamberg (ifb)

Heinrichsdamm 4
96045 Bamberg

Telefon +49 (0)951 96525 - 0
Telefax +49 (0)951 96525 - 29
E-Mail: sekretariat @ ifb.uni-bamberg.de
poststelle @ ifb.uni-bamberg.de