Eheschließungen und Scheidungen

Die Ehepaar-Familie ist in Bayern die am weitesten verbreitete Lebensform von Familien. Trotz langfristigen Wandlungstendenzen wächst der Großteil der Kinder in Haushalten mit verheirateten Eltern auf.

Dennoch ist die Ehe einem gesellschaftlichen Wandel unterlegen: Paare heiraten später im Lebenslauf, die Eheschließung ist stärker an die Geburt eines Kindes gekoppelt, Ehen werden häufiger und auch nach langer Ehedauer geschieden und Geschiedene heiraten häufiger erneut.

Detaillierte Informationen und erläuternde Grafiken finden Sie unter:

Ifb Zahlen+fakten Teaser 340x200px 1
Download

Sie können die Grafiken downloaden. Klicken Sie dazu auf den Download-Link unter der Grafik. Mit einem Rechts-Klick können Sie dann "Grafik kopieren" oder "Grafik speichern" auswählen.

Verwendungshinweis

Die Grafiken der Rubrik Zahlen und Fakten sind lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz.

Das heißt, die Nutzung der Grafiken ist frei. Sie dürfen sie Teilen und Bearbeiten, wenn Sie Staatsinstitut für Familienforschung an der Universität Bamberg – Zahlen und Fakten als Quelle nennen und angeben, ob Änderungen vorgenommen wurden.

Info

Diese Rubrik wird durch das Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration gefördert.

Konzeption und Bearbeitung: Dipl.-Soz. Ursula Adam

Kontakt: ursula.adam@ifb.uni-bamberg.de