Bayern im Vergleich

Geburten auf 1.000 Einwohner in den Bundesländern (2016)

2016 hat Bayern mit 125.686 die zweithöchste absolute Zahl an Geburten nach Nordrhein-Westfalen. Die Zahl der Geburten je 1.000 Einwohner liegt bei 9,7 und damit im westdeutschen Durchschnitt. In den neuen Bundesländern liegt die Geburtenhäufigkeit pro 1.000 Einwohner bei 9,3.

Geburten auf 1.000 Einwohner in den Bundesländern (2016)

Quelle: Adam/Degen (2018): ifb-Familienreport Bayern. Tabellenband Deutschland 2018. Bamberg: Staatsinstitut für Familienforschung an der Universität Bamberg, ifb-Materialien 2-2018, Tab. 33.

 

Nichtehelich Lebendgeborene im früheren  Bundesgebiet, den neuen Bundesländern und Bayern (1950-2016)

In den letzten Jahrzehnten ist im gesamten Bundesgebiet ein deutlicher Zuwachs der Zahl der nichtehelich Lebendgeborenen zu beobachten. Besonders hoch ist sie in den neuen Bundesländern. Im Jahr 2016 betrug die Zahl der nichtehelich Lebendgeborenen in Bayern 35.057. Der Anteil an allen Lebendgeboren war somit 27,9 %. Im Vergleich dazu betrug dieser Anteil im früheren Bundesgebiet 30,4 % und in den neuen Bundesländern 59,6 %.

Nichtehelich Lebendgeborene im früheren  Bundesgebiet, den neuen Bundesländern und Bayern (1950-2016)

Quelle: Adam/Degen (2018): ifb-Familienreport Bayern. Tabellenband 2018. Bamberg: Staatsinstitut für Familienforschung an der Universität Bamberg, ifb-Materialien 1-2018, Tab. 28 und 2-2018, Tab. 36.

 

nach oben

Ifb Zahlen+fakten Teaser 340x200px 1
Download

Sie können die Grafiken downloaden. Klicken Sie dazu auf den Download-Link unter der Grafik. Mit einem Rechts-Klick können Sie dann "Grafik kopieren" oder "Grafik speichern" auswählen.

Verwendungshinweis

Die Grafiken der Rubrik Zahlen und Fakten sind lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz.

Das heißt, die Nutzung der Grafiken ist frei. Sie dürfen sie Teilen und Bearbeiten, wenn Sie Staatsinstitut für Familienforschung an der Universität Bamberg – Zahlen und Fakten als Quelle nennen und angeben, ob Änderungen vorgenommen wurden.

Info

Diese Rubrik wird durch das Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration gefördert.

Konzeption und Bearbeitung: Dipl.-Soz. Ursula Adam

Kontakt: ursula.adam@ifb.uni-bamberg.de