Lebensformen regional

Anteil der Familien an allen Lebensformen in Bayern (2015)

29,3 % aller Lebensformen in Bayern im Jahr 2015 waren Familien mit ledigen Kindern im Haushalt. Das variierte aber von Region zu Region. Besonders hoch war der Anteil der Familien an allen Lebensformen in den Regionen Landshut, Ingolstadt, Donau-Iller, Main Rhön und Bayerischer Untermain mit mehr als 33,0 %. In den Regionen München, Oberland, Nürnberg und Würzburg war der Anteil der Familien dahingegen mit unter 27,9 % vergleichsweise niedrig.

Anteil der Familien an allen Lebensformen in Bayern (2015)

Quelle: Adam/ Rost (2017). ifb-Familienreport Bayern – Tabellenband 2017. Tab. 16

 

Anteil der Alleinerziehenden an allen Lebensformen in Bayern (2015)

6,2 % aller Lebensformen in Bayern im Jahr 2015 waren alleinerziehende Mütter oder Väter. In den Regionen Allgäu, Landshut, Donau-Wald und Bayerischer Untermain ist der Anteil der Alleinerziehenden mit 6,8 % vergleichsweise hoch. Im Oberland, Westmittelfranken, Regensburg und Oberpfalz Nord war ihr Anteil hingegen mit unter 5,7 % eher unterdurchschnittlich.

Anteil der Alleinerziehenden an allen Lebensformen in Bayern (2015)

Quelle: Adam/ Rost (2017). ifb-Familienreport Bayern – Tabellenband 2017. Tab. 16

 

Anteil der Paare ohne ledige Kinder an allen Lebensformen in Bayern (2015)

26,7 % aller Lebensformen in Bayern im Jahr 2015 waren Paare ohne ledige Kinder im Haushalt. Überdurchschnittlich viele Paare ohne ledige Kinder lebten in den nördlichen Regionen Bayerns (Oberpfalz Nord, Oberfranken-Ost und -West, Main-Rhön und Bayerischer Untermain).  Besonders gering – mit weniger als 25,2 % – war der Anteil der Paare ohne ledige Kinder im Haushalt in den Regionen München, Augsburg, Regensburg und Würzburg.

Anteil der Paare ohne ledige Kinder an allen Lebensformen in Bayern (2015)

Quelle: Adam/ Rost (2017). ifb-Familienreport Bayern – Tabellenband 2017. Tab. 16

 

Anteil der Alleinstehenden an allen Lebensformen in Bayern (2015)

44,0 % aller Lebensformen in Bayern im Jahr 2015 waren Alleinstehende. In den Regionen München, Oberland, Nürnberg und Würzburg lebten mit einem Anteil von 46,1 % oder höher besonders viele Alleinstehende, während in den Regionen Donau-Iller, Bayerischer Untermain und Main-Rhön mit einem Anteil von 37,1 % oder weniger besonders wenige Alleinstehende lebten.

Anteil der Alleinstehenden an allen Lebensformen in Bayern (2015)

Quelle: Adam/ Rost (2017). ifb-Familienreport Bayern – Tabellenband 2017. Tab. 16

Ifb Zahlen+fakten Teaser 340x200px 1
Download

Sie können die Grafiken downloaden. Klicken Sie dazu auf den Download-Link unter der Grafik. Mit einem Rechts-Klick können Sie dann "Grafik kopieren" oder "Grafik speichern" auswählen.

Verwendungshinweis

Die Vervielfältigung und Verwendung der Abbildungen ist mit Quellennachweis gestattet. Dazu bedarf es keiner ausdrücklichen Genehmigung des ifb. Eine Quellenangabe ist jedoch erforderlich. Änderungen, Streichungen/Kürzungen oder Auslassungen, neue Gestaltungen oder sonstige Abwandlungen sind als solche kenntlich zu machen bzw. im Quellennachweis mit dem Hinweis zu versehen, dass die Daten geändert, nur als Berechnungsgrundlage verwendet oder verändert dargestellt wurden.

Anschrift

Staatsinstitut für Familienforschung an der Universität Bamberg (ifb)

Heinrichsdamm 4
96045 Bamberg

Telefon +49 (0)951 96525 - 0
Telefax +49 (0)951 96525 - 29
E-Mail: sekretariat @ ifb.uni-bamberg.de
poststelle @ ifb.uni-bamberg.de